Mistel Therapie

Die Misteltherapie ist in heutiger Zeit ein wesentlicher Bestandteil einer rationalen Tumortherapie. Mistelgesamtextrakte können in allen Phasen einer Krebserkrankung, d. h. präventiv, adjuvant und palliativ (vorbeugend, begleitend und in der Nachsorge und Unterstützung gegen Metastasen und Neubildung), eingesetzt werden, um die Lebensqualität der Patienten entscheidend zu verbessern und insbesondere auch die Nebenwirkungen einer Chemotherapie zu reduzieren.

Mistelgesamtextrakte besitzen antitumorale Eigenschaften wie zytotoxische, Apoptose-induzierende, proliferationshemmende, immunmodulatorische sowie knochenmarkproduktive Effekte.

Mistel-Gesamtextrakte verbessern die Lebensqualität von Tumorpatienten und reduzieren die unerwünschten Wirkungen einer Chemotherapie.

Die Misteltherapie sollte zum frühestmöglichen Zeitpunkt einer Krebsbehandlung begonnen werden, d. h. vor Durchführung einer Operation sowie vor und während einer Radio-/Chemotherapie.

Die in der Praxis übliche subkutane Applikation von Mistel-Gesamtextrakt führt, auch schon bei geringer Dosierung, zu immunmodulatorisch vermittelten antitumoralen, anxiolytischen und anangetischen Effekten.
Die Dosierung von Mistel-Gesamtextrakt muss der Reaktionsweise des einzelnen Patienten und dem Krankheitsverlauf angepasst werden. Daher ist eine Standarddosierung nicht möglich und eine Auftitration empfehlenswert.

Die Behandlungsdauer der adjuvanten Tumortherapie beträgt in der Regel 3 – 5 Jahre. In der palliativen Therapie ist sie zeitlich unbegrenzt.

Sprechzeiten / Kontakt

Termine nach telefonischer Vereinbarung
Montag - Freitag: 8:00 - 12:00 Uhr
und Mo, Di und Do ab 14:30 Uhr

Tel. 0251 / 526541
Fax 0251 / 5348129
E-Mail: praxis@schierstedt.de

Kontaktformular

developed by webartifact.de